Denkmaldatenbank

Verheißungskirche

Obj.-Dok.-Nr. 09045074
Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
Ortsteil Friedrichshain
Adressen Boxhagener Straße 99
Denkmalart Baudenkmal
Sachbegriff Friedhofskapelle & Kirche ev.
Fertigstellung 1879
Umbau 1948
Umbau 1950
Bauherr Parochialgemeinde (Kirchengemeinde)
Entwurf Knoblauch und Wex (Architektensozietät)

Nördlich (...) erstreckt sich der 1867 angelegte Friedhof der Georgen-Parochialgemeinde. Die Friedhofskapelle (1), von Gustav Knoblauch - einem Sohn des prominenten Architekten Eduard Knoblauch - gemeinsam mit H. Wex entworfen und 1879 eingeweiht, markiert dessen Eingang an der Boxhagener Straße 100. Der rechteckige gelbe Klinkerbau mit Satteldach, Lisenengliederung, Rundbogenfenstern, Portikus und Chorapsis ist seiner Grundstruktur nach unverkennbar dem Klassizismus Schinkels bzw. dem Rundbogenstil der Schinkel-Nachfolge verpflichtet und weist Parallelen zu den Schinkelschen Vorstadtkirchen auf. Stilistisch folgten die Baumeister der zeitüblichen Tendenz zu mittelalterlichen, hier romanischen Formen. Besonders die Rundbogenfriese erinnern an die wenige Jahre zuvor 1866-73 nach Plänen von August Orth erbaute Zionskirche. Seit 1949 wird die Friedhofskapelle als Kirche der evangelischen Verheißungs-Kirchengemeinde genutzt.


(1) Vgl. Badstübner, S. 199, Abb. S. 134; Die Bau- und Kunstdenkmale in der DDR, Hauptstadt Berlin I, S. 461; BusB X A (3), S. 120; Kieling; Kühne/Stephani, S. 405; Wohlberedt, S. 330.

Literatur:

  • Badstübner, Ernst; Badstübner-Gröger, Sibylle: Kirchen in Berlin, Berlin (Ost), 1987 / Seite .
  • Bau- und Kunstdenkmale Berlin I, Berlin 1983 / Seite 461
  • BusB X A 3 1981 / Seite 120
  • Kieling: Baumeister, 1990 / Seite ..
  • Kühne, Günther; Stephani, Elisabeth: Evangelische Kirchen in Berlin, Berlin 1978 / Seite 405
  • Wohlberedt: Grabstätten, 1932-1952 / Seite Bd. IV, S. 330
  • Topographie Friedrichshain, 1996 / Seite 182-183

Kontakt

Juliane Stamm
Landesdenkmalamt Berlin
Denkmalinformationssystem

Nahverkehr

U-Bahn
Bus